Startseite – Aktuelles


07.Oktober.2017      Freiwilligen Helfer Ausflug nach Köln



Als Dankeschön für den freiwilligen Einsatz für den Verein, fuhren am Samstag die freiwilligen Helfer unserer Bruerschaft nach Köln.

Dort fand um 12:00 Uhr eine Stadtführung statt, bei der die schönsten Histörchen und Geschichten aus der 2000-jährigen Stadtgeschichte in einer 1.5-std. Tour vom Dom zum Rhein packend erzählt wurden. Unter anderem wurde erklärt was eine Hexe und Konrad Adenauer auf dem Rathausturm macht oder warum Kaiser Nero ein halber Kölner war. Dies und anderes wurde in Kölscher Mundart lustig dargestellt.

Nach der Führung stärkte man sich in Papa Joe's Biersalon "Klimperkasten“ mit einem kleinen Mittagsessen und, wie könnte es anders sein, mit frischem Kölsch.

Anschließend ging es um 15:00 Uhr aufs Wasser. Bei einer einstündigen Panorama- Schiffsrundfahrt erlebten die Schützen die Rheinmetropole aus ganz anderer Perspektive. Während des herrlichen Blickes auf das einzigartige Stadtpanorama erfuhren Sie an Bord des komfortablen Schiffes ganz nebenbei Wissenswertes über die Domstadt.

Danach war genug der Kultur und jeder konnte in Köln bummeln gehen. Am frühen Abend traf man sich im Sion Brauhaus, wo schon ein Tisch reserviert war. In geselliger Runde verbrachte man einige Stunden bei deftigen Essen und jeder Menge Kölsch.

Brudermeister Hubert Kemper bedankte sich recht herzlich bei allen Helfern und betonte, dass ohne deren Einsatz der Verein nicht existieren könne.

 --> Bilder des geselligen Tages


30.Juli.2017      Schützenfest



Nach der St. Anna Prozession, der Messe am Kriegerdenkmal und der Kranzniederlegung, wurde unter der Begleitung der Brunkener Musik zum Schützenhaus marschiert. Bei bestem Trinkwetter konnte ein fröhliches Schützenfest gefeiert werden. Zum Frühschoppen spielte der Brunkener Musikverein mit zünftiger Blasmusik auf. Anschließend wurde von Dj Werner zum tanzen eingeladen.


Wegen langjährigem freiwilligen Einsatz zum Wohle des Vereins wurden in diesem Jahr 6 Ehrungen ausgesprochen:

Gebhard Nauroth und Hans-Willi Wagner erhielten die
'Fürst Salm-Reifferscheidt-Dyck Medallie'

Klaus Benterbusch erhielt das
'Ehrenkreuz des Sportes in Bronze'

Hans-Rolf Studzinski und Thilo Klöckner erhielten das
'Silberne Verdienstkreuz'

Michael Gotto erhielt den
'Hoher Bruderschaftsorden (HBO)'


Ausserdem wurde Peter Wagner und Jürgen Pöttgen zum Oberleutnant und Walter Wüst zum Hauptmann befördert.

 --> Bilder des Schützenfestes

 --> Bilder des Vogelschiessens


20.Mai 2017      Brudermeister Hubert Kemper erhielt besondere Auszeichnung



Während des Bizirkskönisballes des Bezirksverbandes der Bruderschaften Marienstatt erhielt unser längjährige Brudermeister Hubert Kemper die höchste Auszeichnung des Bundes der historischen Schützen auf Beziksebene. Er erhieht von Diözesanbrudermeister Tobias Kötting eine Urkunde und das Schulterband zum Sankt Sebastianus Ehrenkreuz. Das Schulterband wurde ihm vom Präses Pfarrer Reuschbach umgelegt. Unsere 'First Lady' Waltraud erhielt zum Dank für die jahrzehntelange Unterstützung ihres Mannes ein Bulmenstrauss überreicht.

Huber Kemper ist nun schon seit 31 Jahren erster Brudermeister unsere Bruderschaft und seit 2010 auch stellvertretender Bezirksbundesmeister im Beziksverband Marienstatt.


 --> Bilder der Auszeichnung


05.November.2016      Patronatsfest



Am Sonntag fand zum Gedenktag des heiligen St. Hubertus das Patronatsfest der Selbacher Schützenbruderschaft statt. Begonnen wurde mit einer Messe in der St. Anna Kirche, die vom Präses Pfarrer Kürten gehalten wurde. Anschließend fand man sich zu Kaffee und Kuchen im Schützenhaus ein.

Diese Jahr fand die turnusmäßige Wahl des Brudermeisters statt, der für die nächsten 6 Jahre gewählt wurde. Pfarrer Kürten übernahm die Aufgabe des Versammlungsleiters. Auf die Frage hin, wer bereit wäre den Posten zu übernehmen, wurde der bisherige Brudermeister Hubert Kemper vorgeschlagen. Nachdem er sich bereit erklärt hatte das Amt noch einmal für die nächste Wahlperiode zu übernehmen, wurde er unter großem Applaus einstimmig wieder gewählt. Als Dank für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein überreichte der Vorstand dem alten und neuen Brudermeister Hubert Kemper eine wertvolle Holzschnitzfigur des heiligen St. Hubertus.

Besonders geehrt wurde dieses Jahr Paul-Josef Stahl, der nach fünfzig Jahren die aktive Vorstandstätigkeit beendete. Er war in der langen Zeit als Fahnenträger, im Spielmannzug und als Kommandant des Vereins tätig. Die letzten Jahre kümmerte er sich um die Vermietung des Schützenhauses und ging als Spendenmeister zu den Jubilaren des Vereins. Er erhielt für den langjährigen beispielhaften Einsatz im Sinne der Zielsetzung der Historischen Schützen und der hohen Ideale des Bundes "Für Glaube, Sitte und Heimat" das St. Sebastianus Ehrenkreuz. Überreicht wurde die Ehrung vom Bezirksbrudermeister Jörg Gehrmann. Gerührt nahm Paul-Josef Stahl die Ehrung und die Gratulationen entgegen. Er sagte, dass er weiterhin, im Bereich seiner Möglichkeiten, dem Verein zu Verfügung stehen würde.

Ulli Klöckner, der viele Jahre der Fahnenträger der Bruderschaft war, ist aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand ausgetreten. Als Dank für den langjährigen Einsatz erhielt er einen Präsentkorb. Die Frauen der Geehrten erhielten für die Unterstützung ihrer Männer einen Blumenstrauß.

Nach den Ehrungen und dem Kaffeetrinken wurden die Lose für die traditionelle Tombola verkauft. Hans-Willi Wagner hatte während des Jahres über 100 attraktive Preise gesammelt, die durch weitere Spenden der Vereinsmitglieder und der örtlichen Unternehmen ergänzt wurden. Bei dem anschließenden Lose ziehen, dass Michael Gotto und Klaus Benterbusch durchführten, ging keiner der Anwesenden leer aus. Beim verteilen der Preise half tatkräftig der 12jährige Joshua Nauroth mit.

Mit viel Spaß und angeregten Diskussionen klang das diesjährige, ereignisreiche Patronatsfest am frühen Abend aus.


 --> Bilder des Patronatfestes


31.Juli.2016      Schützenfest



Wie gewohnt begann unser Schützen- und Heimatfest mit der St. Ann Prozession zum Ehrenmal. Dort fand eine Messe statt und ein Kranz für die vermissten und gefallenen der Gemeinden Fensdorf uns Selbach wurde niedergelegt. Anschließend wurde unter Begleitung des Brunkener Musikvereins und der Teilnahme mehrerer Gastvereine von Dormitte zum Schützenhaus marschiert.

Im und vor dem Schützenhaus wurde dann mit den Gastvereinen und unter hoher Beteiligung des Dorfes bis in den späten Nachmittag getanzt, gelacht und geredet.

Unsere Majestäten:

König                              Moritz Sauerbach
Schülerprinz                   Elias Oberländer
Bambini Prinzessin        Melissa Bönkendorf


 --> Bilder des Schützenfestes

 --> Bilder des Vogelschiessens


April 2016      Unser König Ulli ist Bezirksschützenkönig!



Das Bezirkskönigsschiessen in Mudersbach war aus der Sicht unserer Bruderschaft ein voller Erfolg. Unserer vier Majestäten haben sich gut geschlagen und nach 5 Jahren hat unser König Ulli die Beziksfahne wieder nach Selbach geholt.

Mit 26 Ringen (2 mal die 10 und eine 6) hat Ulli die Konkurenz weit hinter sich gelassen.

Auch unser Jungschützenkönig Mirco Schmidtke hat mit 18 Ringen einen guten 3.Platz erreicht.

Schülerprinz Joshua Nauroth hatte nicht so eine glückliches Hand, erreichte aber mit 23 Ringen noch einen ganz passablen 5.Platz.

Überrascht hat uns alle Bambini-Prinzessin Melissa Bönkendorf. Mit 27 geschossenen Ringen, Ringgleich mit dem 2.Platz, errang sie den 3.Platz.


 --> Bilder des Bezirkkönigsschiessen


Januar 2016      Sauschiessen und Wurstessen



Das traditionelles Sauschiessen 2015/16 der SBR Selbach fand am vorherigen Samstag mit dem Wurstessen seinen gelungenen Abschluss. Hierbei haben die 42 Teilnehmer und weiter Freunde der Schützbruderschaft einen gemütlichen, stimmungsvollen Abend verbracht. Zum Essen gab es frisches Mett und leckere Schlacht -Leberwurst und -Blutwurst.

Als Preise wurden großzügige Fleischpreise an jeden Teilnehmer verteilt. Zwei Monate lang konnten die Schützen ihr bestes geben um gute 10er zu schießen. Die Teiler der besten fünf 10er wurden am Ende addiert und die Erstplazierten der jeweiligen Schießklasse durften sich als erstes das beste Stücke Fleisch aussuchen.

Hierbei war bei der Jugend Janine Kölzer mit einem Gesamtteiler von 293 am erfolgreichsten, gefolgt von Bruder Marcel Kölzer (395) und Leonie Schmidt (607). Bei den Damen war Sandra Nauroth mit Gesamtteiler von 155 die Beste. Zweite war Angela Studzinski (191) und Dritte Alexandra Studzinski (309). Schiessmeister Gebhard Nauroth war mit einen Gesamtteiler von 141 der Beste der Senioren und der Beste über alle Klassen. Zweiten und Dritten Platz nahmen Hans Seibert (181) und Walter Wüst (245) ein. Bei den 17 Teilnehmern der Alterklasse konnte sich Klaus Benterbusch mit einen Gesamtteiler von 228 den ersten Platz holen. Hans-Willi Wagner (248) und Jürgen Pöttgen (305) folgten auf Platz Zwei und Drei.

Besonders hervorgehoben wurden die guten Einzelteiler. Insgesamt schafften es 6 Schützen einen Teiler unter 10 zu schießen, wobei Angela Studzinski die beinahe Perfekte 10 mit einem Teiler von 1 (Eins) schoß. Für diese 6 Superschützen wurde eine Urkunde verteilt. Weiter waren es Gebhard Nauroth (3), Janine Kölzer (4), Jürgen Pöttgen (6) , Michael Gotto (7) und Sandra Nauroth (2 mal eine 8).

Auch das Schätzen der Länge einer aufgerollten Bratwurst wurde wieder mit viel Spaß durchgeführt. Hierbei durfte derjenige, der die genaue Länge der Wurst geschätzt hatte oder am dichtesten dran war, diese als Preis mitnehmen. Dieses Jahr musste die Wurst durch drei geteilt werden, da Ute Veit, Werner Kastl und Michael Langenbrink die Länge der Wurst (2,74m) bis auf einen Zentimeter genau geschätzt hatten.

Nachdem verteilen der vielen Fleischpreise wurde noch bis in den frühen Morgenstunden weitergefeiert.

Brudermeister Hubert Kemper bedankte sich noch einmal herzlich an all die vielen Helfer, ohne die das Schiessen und der Abend des Wurstessens nicht möglich gewesen wäre.


 --> Bilder des Wurstessens

 --> Alle Ergebnisse


Juli.2015      80 Jahre Schützenbruderschaft Selbach



80 Jahre Schützenbruderschaft Selbach wurde in dieses Jahr mit einem grossen Zeltfest gefeiert.


Das diesjährige Jubiläumsschützenfest mit großem Zelt war ein tolles Erlebnis für das gesamte Dorf. Als Uli Arndt den Königs-Vogel von der Stange schoss wurde dies schon begeistert gefeiert.

Am darauffolgenden Donnerstag wurde mit viel Unterstützung das Festzelt aufgebaut, damit am Freitag DJ-Werner zur 80er-Party aufspielen konnte. Ca. 120 Gäste tanzten bei 80er Jahre Musik bis in den frühen Morgen.

Am Samstag meinte der Wettergott es nicht ganz so gut mit uns und startete den Tag mit viel Regen. Als um 18:00 Uhr als der große Festumzug durch Selbach ging, machte der Regen für eine Stunde Pause. Die schönen Kleider der Königin- und Hof- Damen blieben so trocken. Das Festzelt war anschließend sehr gut gefüllt. Sowohl die Gastvereine als auch die Selbacher feierten mit dem tollen Königs-Paar und seinem großen Hofstaat.

Der Sonntag startete morgens um 09:00 Uhr mit der St.Anna Prozession zum Kriegerdenkmal. Dort fand ein festlicher Gottesdienst mit anschließender Kranzniederlegung für die Gefallenen der Gemeinden Selbach und Fensdorf statt.

Die Brunkener Musik spielte danach im Festzelt zum zünftigen Frühschoppen auf. Am Nachmittag lud die Sunshine Band bis zum frühen Abend zum Tanzen ein.

Die Majestäten sind:

Kaiser                              Walter Wüst
König                              Uli Arndt mit Königin Bärbel
Jungschützenkönig        Mirco Schmidtke
Schülerprinz                   Joshua Nauroth
Bambini Prinzessin        Melissa Bönkendorf


Der Hofstaat-Paare sind:
Kathi Hermes und Makus Arndt, Beate und Alfons Hutzler, Gabi und Georg Nauroth, Rita und Dieter Dornhoff, Irmgard und Bruno Rymarczyk, Conny und Stefan Kroh, Annelie Herzog und Peter Hutzler, Gerd Hoffmann und Geli Müller, Tina und Hermi Würthen


 --> Bilder des Vogelschiessens

 --> Bilder vom Zeltaufbau

 --> Bilder des Samtag Abend

 --> Bilder des Sonntags


11.Juli.2015      Aktive Schützen und Freiwilligen Helfer Feier



Das Jahr 2014 ist vorbei und der Vorstand lud die aktiven Schützen und die freiwilligen Helfer des Vereins zu einem gemütlichen Grillabend ein. Um 17:00 Uhr traf man sich bei angenehmen Temperaturen vor dem Backes.

Die freiwilligen Helfer investieren viel ihrer Freizeit in die Aufrechterhaltung des Thekendienstes und in die Erhaltung unseres Schützenhaus. Als aktiver Schütze verbringt man viel Zeit in den Schützenhäusern der verschiedenen Vereine. Beides geht meistens zu Lasten der Familie.

Aus diesem Grunde wurde, als Dankeschön, auch den/die Partner (-in) (Frau, Mann, Freund oder Freundin) des Schützen oder des freiwilligen Helfer mit eingeladen.

Außerdem wurden die Schießurkunden und Nadeln, die in der vorherigen Saison errungen wurden, an diesem Abend verteilt.


 --> Bilder des shönen Abend


Februar.2015      Karneval in Selbach



Um 19:11 Uhr hieß es wieder "Sewich Los Gohn" in dem mit bunt verkleidete Karnevaljecken gut gefülltem Schützhaus. Die drei Selbacher Vereine, St. Hubertus Schützbruderschaft, Selbacher Sportfreunde und DJK Wissen-Selbach hatten das Schützenhaus bunt geschmückt und ein buntes Karenval-Programm auf die Beine gestellt

Moderiert wurde das Programm, wie die Jahre zuvor, von Tina und Peter in ihren römischen Kostümen.

Der Anfang war eine Parodie auf Helene Fisches Lied 'Atemlos'. Hier hieß es 'Atemnot' und zeigte 'Helene Fischer' in der Notaufnahme und im OP-Saal mit drei tanzenden Schwestern und einer Chirurgin. Unter viel Applaus wurde die bekannte Melodie begleitet.

Anschließend traten die Selbacher 'Dorfspatzen' auf, die die Geschehnisse des vergangen Jahre und die Ereignisse des vor uns liegenden Jahres musikalisch mit viel Humor und Pep vortrugen. Die Themen waren die neue Strasse im Ortseingang, das anstehende 80 jährige Jubiläumsschützenfest und der Erfolg der Selbacher ersten Fußballmannschaft im letzen Jahr.

Ein einsamer 'Tanzmäuserich' (Peter Hutzler) klagte anschließend sein Leid, als einzig übrig gebliebener ohne Babyglück. Die Gespräche der ehemaligen berühmten Selbacher 'Tanzmäuse' seien jetzt zu sehr auf die Kindergeschehnisse konzentriert, was unser verzweifelte 'Tanzmäuserich' nicht immer nachvollziehen konnte.

Der Vortrag der Selbacher Schützen hielt dann keinen mehr den Stühlen. Als Zwerge auf einer Kasperlebühne (siehe Bild) tanzten sie nach den Liedern 'Sirtaki', 'Cowboy und Indianer', Fliegerlied' und Joe Cockers 'You Can Leave Your Hat On'. Vor allen dingen der erotische Tanz an der Stange zu Joe Cockers Lied lies das Haus beben! Die drei Zwerge, die jeweils immer von zwei Personen, gespielt wurden, mussten natürlich eine Zugabe geben die in dem Lied 'Humba Humba Täterä' endete. Dieser Vortrag wird vielen noch lange Grund zum schmunzeln geben.

Als Finale spielte Musikverein Brunken ein Potpourri aus bekannten Kanevalsliedern. Die Stimmung im Schützhaus konnte nicht besser sein mit schunkeln und klatschen.

Nach dem Ende des offiziellen Programms wurde bei stimmungsvoller Karnevalsmusik bis in den frühen Morgenstunden gesungen, geschunkelt und getanzt.


 --> Bilder der Samstangs-Sitzungs


27.Juli.2014      Schützenfest



Wie gewohnt begann unser Schützen- und Heimatfest mit der St. Ann Prozession zum Ehrenmal. Dort fand eine Messe statt und ein Kranz für die vermissten und gefallenen der Gemeinden Fensdorf uns Selbach wurde niedergelegt. Anschließend wurde unter Begleitung des Brunkener Musikvereins und der Teilnahme mehrerer Gastvereine von Dormitte zum Schützenhaus marschiert.

Im und vor dem Schützenhaus wurde dann mit den Gastvereinen und unter hoher Beteiligung des Dorfes bis in den späten Nachmittag getanzt, gelacht und geredet.

König Michael Gotto mit Königin Silke bedanken sich an alle, die dafür gesorgt haben, dass das Schützfest so schön und erfolgreich war.


 --> Bilder des Schützenfestes

 --> Bilder des Vogelschiessens


April.2014      Ostereierschiessen unserer Schützenbruderschaft



Viele Schützen der unserer Schützenbruderschaft hatten in den vergangenen Wochen beim Ostereierschießen auf die Spaßscheiben geschossen. Dabei wurden in Summe ca.120 Eier erlangt, die am Ostersonntag und Ostermontag abgeholt werden konnten. Am Montag wurde anschließend unter den 6 Teilnehmern, die die gleiche Punktzahl erlangt hatten, ein Stechen ausgeschossen. Bei diesem Stechen, das auf der Rückseite der Scheiben stattfand, gewannen Klaus Benterbusch, Gebhard Nauroth und Hans-Willi Wagner. Brudermeister Hubert Kemper übergab den Gewinnern einen schönen Keramik-Hasen für den Garten.

Die Tradition des Ostereierschiessens zeigte wieder einmal, dass das Vereinsleben der Schützenbruderschaft recht aktive ist und man mit viel Spaß dabei ist.

(Bild größer)


28.Juli.2013      Schützenfest



Diese Jahr meinte der Wettergott es etwas zu gut mit uns und liess bei sonnigem Wetter die Temperaturen auf nahe 30 Grad ansteigen. So wurde 'Jacke aus' befohlen, damit bei der morgigen St.Anna Prozession keiner einen Hitzkoller bekommt.

Nach der Messe wurden die Gastvereine unten im Dorf abgeholt und gemeinsam ging es zum Schützenhaus. Dort angekommen wurde erst einmal der erste Durst gelöscht und die Brunkener Musik spielten zum Frühschoppen auf. Am Nachmittag lud der Alleinunterhalter Matthias Simon zum Tanz ein.

Im und vor dem Schützenhaus war es gut gefüllt und alle verbrachten gemeinsam einen heissen und vergnüglichen Tag. Auch der Regen am Nachmittag konnte einem den Spass nicht verderben.


 --> Bilder des Schützenfestes

 --> Bilder des Vogelschiessens


25.Mai.2013      Freiwilligen Helfer Wanderung



Am Samstag trafen sich die freiwilligen Helfer unseres Schützenvereins in Dorfmitte zu einer Wanderung nach Stein Wingert. Als wir nach fast zweistündigen Marsch in der dortigen alten Mühle eintrafen, freuten sich alle auf Kaffee und Kuchen. Anschließend wurde ein 10 Liter Fässchen Mühlen-Kölsch angezapft, welches wir uns munden ließen. Das gegen 18:30Uhr fertige Abendbüfett lies keine Wünsche offen. Mit viel Spaß, Lachen und Singen verbrachten wir einige gemütliche Stunden, bevor sich wegen dem Champions League -Finale Bayern<>Dortmund die Runde gegen 20:00 auflöste.


 --> Bilder des shönen Nachmittags